SBB Ta 2/2 1-5


FZ von Thomas Brian


 
Ursprüngliche Bezeichnung F 2/2 1-5, ab 1920 Xa 2/2 1-5 und ab 1930 Ta 1-5.
Der Triebwagen Ta 1 ging 1946 an die Werkstsätte Olten.
Ausrangierungen 1939 - 1964
 

Kurzbeschreibung:

  • Um weitere Kohlen einzusparen, beschlossen die SBB im Jahr 1919 die Beschaffung von fünf Akkumulatoren-Plattformtriebwagen zum Einsatz im Rangierdienst auf Stationen mittlerer Grösse. Die elektrische Ausrüstung wurde bei BBC bestellt, während die mechanischen Teile in der Werkstätte Olten aus alten zweiachsigen Personenwagen entstanden.
  • Als Spender für die Fahrgestelle dienten die Wagen B 3315 und 3318 - 3322, ehemalige Wagen der Gotthardbahn GB B 405 und 408 - 412, Baujahr 1874.
  • Die Leistung von 44 PS ergab bei einer Geschwindigkeit von 12 km/h noch 1'000 kg Zugkraft am Rad. Geschleppt konnte eine Geschwindigkeit von 75 km/h erreicht werden.
 
Download