SBB E 4/4 8901 - 8917


FZ von Thomas Brian


 
SBB E 4/4 8901 - 8917 Version mit Dampffahne
Epoche II
SBB E 4/4 8901 - 8917 Rangierversion mit senkrechter Dampffahne
Epoche II
SBB E 4/4 8901 - 8917 Version mit Dampffahne
Epoche III
SBB E 4/4 8901 - 8917 Rangierversion mit senkrechter Dampffahne
Epoche III
SBB E 4/4 8916 Diese Lok hat keinen zusätzlichen Kohlekastenaufbau
 

Kurzbeschreibung:

Nach durchgeführter Elektrifikation der Gotthard- und Juralinien wurden 17 Stück der C 4/5 2601 - 2619 (ausser den Nummern 2611 und 2612)in starke 4/4-gekuppelte Rangier-Tenderlokomotiven umgebaut, für welche für den Dienst auf Ausziehgleisen und Ablaufbergen in grossen Bahnhöfen, besonders in Basel, ein dringendes Bedürfnis vorlag. Der mit Ausnahme des Rahmens und des Triebwerkes vollständig erneuerte Bau der Lokomotiven umfasste folgende Teile: neuer kleinerer Kessel, die Laufachse wurde entfernt und eine Plattform mit Fusstritten, Griffstangen und Geländer für das Rangierpersonal vor dem Kessel angeordnet, seitlich des Kessels liegende Wasserkästen von 6.5 m3 Inhalt, abgeschlossenes und mit langen Fusstritten versehenes Führerhaus, der Kohlenkasten von 2.6 to Inhalt erhielt Fülltrichter bis auf Höhe des Führerhausdaches und Deckel zum Schutze des Personals vor Staub. Die 68.4 to wiegende Lokomotive (17 to Achsdruck) leistete mit ihren grossen Zylindern ausgezeichnete Dienste, besonders im Vordrücken schwerer Güterzüge über Ablaufberge mit nur 3 - 5 km/h Geschwindigkeit, ferner Überfuhrdienste.

  Download