SBB Pendelzugwagen;
Wagen für den "Arbeiter-Pullman-Zug"


FZ von Thomas Brian


 

    Typ und Nr. Besonderes
C 5979 - 5999 ehemalige SBB AB2 Wagen, aus der Serie Nrn. 1723 - 1752
Umbau sowie Einbau der Vielfachsteuerleitung
C3 7431 - 7443 ehemalige JS- und SCB-Wagen AB3
Umbau sowie Einbau der Vielfachsteuerleitung
B - B 4011 ehemalige SBB AB3ü-Wagen der Serie 2491 - 2500
Umbau sowie Einbau der Vielfachsteuerleitung. Einziger B-B-Doppelwagen!
B - C 4201 - 4204 ehemalige NOB AB3-und B3- Wagen
Umbau sowie Einbau der Vielfachsteuerleitung. Blauweisser Anstrich für den sogenannten "Arbeiter-Pullman-Zug"
wie vorstehend, jedoch grüne Normallackierung der SBB ab etwa 1935
B - C 4205 ehemalige SBB AB3ü-Wagen der Serie 2491 - 2500
Umbau sowie Einbau der Vielfachsteuerleitung
C - C 5714 - 5721 ehemalige SBB AB3ü-Wagen der Serie 2491 - 2500.
Umbau sowie Einbau der Vielfachsteuerleitung. Blauweisser Anstrich für den so genannten "Arbeiter-Pullman-Zug"
wie vorstehend, jedoch grüne Normallackierung der SBB ab etwa 1935
 
 

Kurzbeschreibung:

Für die Erprobung der Fernsteuerung der Motorwagen von einem Steuerwagen aus baute die Hauptwerkstätte (HW) Olten den F 16021 (Baujahr 1904) in den Zugführungswagen Ft 16021 um.
 

Im Jahre 1925 lieferte SWS die vier Steuerwagen CFt 9751 - 9754, womit sich in den Pendelzügen mit Steuerwagen das Mitführen eines Gepäckwagens erübrigte.
 

Bemerkenswert ist der bereits Ende 1926 recht grosse Bestand an Wagen, die für den Einsatz in Pendelzügen mit den Leitungen für die Vielfachsteuerung ausgerüstet waren, nämlich B 3501 - 3506; BC 4401 - 4404; C2 5979 - 5999, C2 6374 - 6383; C3 7431 - 7443; 7695 - 7699; 7980 - 7986; 8225 - 8226; F 16022 - 16023. Offensichtlich traute man damals der Entgleisungssicherheit von Zwei- und Dreiachsern in geschobenen Zügen einiges zu.
 

Erst etwas später, ab 1929, kamen die Doppelwagen hinzu.

   

  Download