SBB 2-achser Personenwagen kurz


FZ von Thomas Brian


 

  Typ und Nr. Besonderes
F2 16001-16110 Standart
F2 16001-16110 verlängerte Variante
B 2  3417-3420 Umnummerierungen:
1898 VSB AB2 431 - 434
1902 SBB AB2 1001 - 1004
1920 SBB umgebaut B2 3417 - 3420
1947 SBB B2 3361 - 3362

 

Kurzbeschreibung:

  • F2: Eine einheitliche Gepäckwagenbauart mit Achsstand 7.00 m wurde von der SBB ab 1904 gebaut. Die Wagen waren mit Ausnahme der Länge baugleich mit den zwei- und dreiachsigen Vertretern und wiesen einen Abort, eine Gefangenenzelle und ein Dienstabteil auf. Seitliche Schiebetüren in Wagenmitte dienten zur Beladung. Die Wagen waren mit offenen Plattformen versehen und passten formmässig zu den Einheitszweiachsern. Verschiedene Wagen dieses Typs waren bis vor wenigen Jahren noch als Dienstwagen zu finden.
     
  • B2: Nach der Verstaatlichung der VSB (Vereinigte Schweizer Bahnen), hatte die SBB eine Serie von vier Wagen AB2 1001-1004 im Wagenpark. Diese 1898 gebauten Wagen wurden 1920 in reine Zweitklasswagen umgebaut. Deshalb dürfte der Kastenaufbau auch weitgehend mit den zuvor neu gebauten Normwagen identisch sein. Neben einem Abort bot der Wagen 30 Plätze zweiter Klasse, aufgeteilt in je ein Raucher- und Nichtraucherabteil an.
    Der Achsstand mass 7.00 m bei einer Länge von über Puffer von 11.02 m. Der letzte Wagen dieser Serie soll im Jahre 1959 ausrangiert worden sein.

Download