BN CFe 4/5
BN Fe 4/5


FZ von Thomas Brian


 
BN CFe 4/5 721 - 725
BLS CFe 4/5 786
BN Fe 4/5  721 - 725
bzw. 791 - 795
BN Fe 4/5 791 - 795
BLS Fe 4/5 786
BLS De 4/5 796
BLS De 4/4 792 - 795
 

Kurzbeschreibung:

  • Zur Aufnahme des elektrischen Betriebes auf der Bern-Neuenburg-Bahn wurden sechs Triebwagen bestellt, die sowohl dem Lokal- als auch dem Schnellzugsverkehr zu dienen hatten und deshalb recht leistungsfähig sein sollten. Da die BN nicht über genügend Mittel verfügte, musste die BLS einen Triebwagen übernehmen. Wegen den Finanzierungsschwierigkeiten erfolgte die Bestellung erst kurz vor der Fertigstellung der Elektrifizierung.

  • Die Fahrzeuge besassen zu Beginn einen weinroten Wagenkasten mit grauem Fensterband.

  • 1941 erlitt der BLS-Triebwagen CFe 4/5 786 anlässlich einer Frontalkollision in Kiesen schwere Schäden. SIG lieferte einen neuen Wagenkasten in reiner Stahlausführung. Dabei wurden die Personenabteile zugunsten eines grossen Gepäckabteiles aufgegeben, die Führerstände für sitzende Bedienung eingerichtet, die Anzahl Fahrstufen erhöht und eine Widerstandsbremse eingebaut, deren Widerstände auf dem Dach Platz fanden. Das Fahrzeug wurde neu grün gespritzt.

  • In den Jahren 1941 bis 1945 wurden alle BN-Triebwagen entsprechend umgebaut.
  • Um 1957 entfernte man einen der beiden Stromabnehmer.
  • 1966 erhielten die Triebwagen 792 bis 795 eine Vielfachsteuerung, welche eine Doppeltraktion je zwischen den Wagen 792/793 oder 794/795 und die Fernsteuerung von Bti-Steuerwagen aus erlaubte.

Download