Bilderschau durch klicken auf ein Bild

Versuchsbetrieb Seebach - Wettingen
Lok Nr. 2 und weiterer Lebenslauf


FZ von Thomas Brian


 
Erste Ausführung mit zwei Ruten. Bestreichung von oben. Betrieb mit 50 Hz Baujahr 1903
Anschrift MFO
Bestreichung seitlich
Aufbau eines SSW-Bügelstromabnehmers. Angelegt ist die Rute, Bestreichung von oben Umbaujahr 1907
Anschrift Seebach - Wettingen
Rute bestreicht seitlich
Der SSW-Stromabnehmer ist angelegt

Lok Nr. 2 in Seebach; früher Zustand mit zwei Paar Rutenstromabnehmern

Lok. Nr. 2 mit Pantograph und nur noch einem Rutenpaar
Abbau der alten Stromabnahmesysteme und Aufbau eins Doppelwippen-Stromabnehmers SBB Fc 2x2/2 12102
um 1909
Aufbau Normalstromabnehmer SBB Ce 4/4 13502
um 1935
 Ehemalige Seebach-Wettingen Nr. 2 als Ce 4/4 13502 der SBB
Letzte Betriebsausführung bei der SenseTB SenseTB Ce 4/4 1
um 1938
Die ehemalige Lok Nr. 2 der Seebach-Wettingen bei der Sensetalbahn als Ce 4/4 Nr. 1

 

Erste Testfahrten

 

 

Rangierdienst in Göschenen

 

 

Im Dienst auf der Seethalbahn

 

 

Auf der Sensetalbahn im September 1957

 

 

Auf der Sensetalbahn am 19. Februar 1962

 

dito

 

Überfuhr der Ce 4/4 Nr. 1 am 1. Juni 1964 von Lauppen nach Zürich; Zuglok Ce 6/8 14277 (Modell von Daniel Hentschel)

 

 

Nach jahrelangem Einsatz bei der Sensetalbahn versetzten die SBB-Hauptwerkstätte Zürich die "Marianne" vor der Übergabe an das Verkehrshaus wieder angenähert in den Originalzustand. Hier die Überfuhr nach Luzern am 7. Juli 1964; Zuglok RBe 4/4 (Modell von Dani Egger-Jetzer)

 

dito

 

Ebenfalls am 7. Juli 1964 wurde die museal hergerichtete Lok vom Bahnhof Luzern auf einem Strassenrollschemel ins Verkehrshaus überführt. (FBW P 95002 und P 9017)

 

 

Geschichtlicher Überblick:

  • 1903: Erbaut.
  • 2.11.1905: Kollaudation der Lok Nr. 2 "Mariannli"
  • Bis 1919: Bei der MFO abgestellt. Kauf durch die SBB als Fc 2x2/2 12102 respektive etwas später Ce 4/4 13502 (neuer Übernahme "Karli"). Zuweisung zum Depot Bern für Züge Bern - Münsingen - Thun.
  • 1922 - 1938: Depots Erstfeld und Biasca; Rangierdienst in Göschenen und Airolo, gegen Ende in Lenzburg mit Fahrten auf der Seethalbahn Wildegg / Lenzburg - Luzern..
  • 1938: Leihweise an die Sensetal-Bahn.
  • 1940: Kauf durch die Sensetal-Bahn als Ce 4/4 Nr. 1 bis 1964.
  • Seit 1964: Im Verkehrshaus Luzern (heute auch wieder "Mariannli" bezeichnet).

Download