GB E 3/3 13


FZ von Thomas Brian


 
E 3/3 13 Rangierlokomotive Nr. 13
Als Rangierversion
 

 

Bei den nachstehenden beiden Rangierzügen handelt es sich um einen Güterzug, der von der Ec 3/3 Nr. 301 in den Bahnhof - Annahme Bellinzona - geführt wurde (siehe dazu separates Blatt GB Ec 3/3 301- 312) und dann mit der E 3/3 13 in zwei Teile zerlegt und in verschiedene Abstell- und Industriegleise rangiert wurde.


Kurzbeschreibung:Bild2

  • Als Einzelstück entsprach die kleine Rangierlokomotive Nr. 13 in Abmessung, Gewicht und Ausführung fast genau der gleichzeitig gebauten gleichartigen Maschine der Jurabahnen (JS Jura-Simplon E 3/3 851-856).
  • Die Lokomotivediente vermutlich in der Lokomotivfabrik Winterthur selbst als Verschubmaschine. Auf den 1. April 1880 ging sie an die Baugesellschaft Marsaglia in Faido.
  • Im Jahre 1882 ging die Lokomotive in den Besitz der Gotthardbahn über. Sie behielt den Namen "Marsaglia" bei.
  • Die Lokomotive wurde 1909 von den SBB als E 3/3 8561 übernommen, aber bereits 1913 ausrangiert. Sie leistete dann noch bis 1932 in den Werkstätten von Bellinzona Dienst und wurde in diesem Jahr auch abgebrochen.

Lebenslauf:

 

 
Download